K K K – Küchen Komplett-Umbau

Küchen

Komplett-Umbau

Villa K.

Küche vorher

Küche vorher

Küche vorher

Der Anruf ereilte uns ungefähr mit den Worten:
„Wir wollen eine neue Küche und die tragende Wand zum Essbereich weg. Macht ihr sowas auch?“

Ja, machen wir. Und bis es schön und neu war, war noch ganz viel mehr zu tun und dann kam auch noch Corona dazu:

die braunen Fenster und die bestehenden Stiegenauftritte ins Obergeschoß wurden mit KDH Legno neu beschichtet,
der gesamte Eingangs-, Essplatz, – Küchenbereich wurde mit einem neuen Kerakoll Design House Boden versehen,
das Obergeschoß bekam einen Eichen Dielenparkett und neue Türen,
auch das kleine Gästebad bekam ein KDH Re-Styling, ein neues Waschtischmöbel aus Corian,
die Türe zum Wintergarten wurde entfernt und im „unteren“ Teil des Erdgeschosses ein fußwarmer Eichen Dielenparkett verlegt,
im Wintergarten wurde eine Deckenheizung installiert,
ja und nicht zu vergessen die Küche, die nach Kundenbedarf und nach Maß gebaut wurde.
Korpus und Arbeitsplatte ist aus Keramik-Großtafeln nach Naturmaß gefertigt. Die Beleuchtung von unserem Lichtplaner perfekt abgestimmt.

Monocrome Küche in weiß
Boden: Kerakoll Design House Cementocrudo WR 02

Der durchgehende Fußboden mit der interessanten Zeichnung ist das markante, wenn man das Haus betritt. Alles wirkt so großzügig, wohlgestaltet und harmonisch. Die Küche scheint überhaupt zu schweben. Der Trick dabei ist die indirekte Beleuchtung.

Alles in dieser Maßküche ist auf die versierten Hobbyköche abgestimmt, die gerne ihre Freunde bekochen. Die versteckte Brotlade, der versenkbare Dunstabzug, der großzügige Apothekerschrank sind nur drei der vielen Details dieser Küche. Die Bauherrin ist total begeistert, dass der neue Induktionsherd noch zügiger in der Anwendung ist, als ihr alter. Der Hausherr hat seine Freude am überbreiten Kühlschrank, in dem alles sehr übersichtlich und griffbereit ist.

Beide sind der Ansicht, dass ihr Haus mit diesem Umbau fast wie ein Neubau aussieht. Wir haben nachgerechnet, es werden an die 30-35 verschiedene Handwerker gewesen sein, die am Umbau beteiligt waren. Wenn es fertig ist, sieht man nicht mehr wie viele Hirne, Hände und Herzen da im Einsatz waren.
Aber eines ist gewiss: für die nächsten 30 Jahre haben die Bauherren jedenfalls wieder Ruhe.

Projektleitung: DI Theresa Waltenberger
Fotocredit: Monika Nguyen